Aufgrund der aktuellen Situation (CoVid19) habe ich persönliche Gespräche erst einmal bis zu den Osterferien eingestellt und stehe meinen KlientInnen weiterhin via Telefon und Bildschirm zur Verfügung (siehe Menüpunkt rechts).

In diesen Tagen sind wir alle emotional, körperlich und mental sehr gefordert, mit den sich täglich ändernden Krisenbedingungen umzugehen. Themen wie akute Isolation, Einsamkeit, Angst vor Erkrankung und Verlust eines Angehörigen oder finanzielle/existenzielle Sorgen können psychische Erkrankungen wie Depressionen und Panikattacken stärker werden lassen. Aber auch das dauernde ungewohnte Zusammensein mit dem Partner/der Partnerin, das häusliche Betreuen der Kinder und das „bändigen“ der unternehmungshungrigen Teenager kann zu übermäßigen Spannungen und Konflikten führen. Möglicherweise sind Sie in der Arbeit unabkömmlich und müssen die Sorge, sich oder Ihre Familie anzustecken täglich aufs Neue regulieren. Ich begleite Sie gerne via Telefon und Bildschirm in dieser äußerst fordernden Situation. Meiner Ansicht nach geht es jetzt darum, eine Art von Normalität zu schaffen, Halt und Stabilität in sich zu finden um gleichermaßen flexibel sein zu können, Regulieren zu üben, Ressourcen zu aktivieren und zu versuchen sich neu im Lernen zu erproben. Es gilt: „Durchtauchen“.

Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht die Beziehung des Menschen zu sich selbst und seiner Umwelt. Dabei gehe ich davon aus, dass jeder Mensch das Potential, etwas zu verändern, in sich trägt. Ich sehe mich im Prozess, der durch Psychotherapie, Beratung und Coaching in Bewegung gesetzt wird, als Wegbegleiterin.

In Gesprächen und mit Hilfe von körperorientierten und kreativen Angeboten geht es darum, gemeinsam die Situation im Hier und Jetzt zu betrachten: wo gibt es ein Bedürfnis nach Veränderung und wo ist es sinnvoll, das Anwesende anzunehmen. Den „roten Faden“ während des Prozesses im Auge zu behalten und die passenden Angebote und Methoden aus meinem „gut gefüllten Werkzeugkoffer“ zu holen sehe ich als meine Aufgabe.

Im Gruppentraining arbeite ich mit der Vielfalt und den vorhandenen Ressourcen der Menschen.

Veränderung beginnt mit einer Bewegung, die abseits des Gewohnten stattfindet. Ich freue mich darauf, Sie bei diesen Bewegungen zu begleiten!